Blog

Macht Minimalismus mobil?

11. Apr. 2018 von Antje Garrels-Nikisch
War Haben und Zeigen gestern? Viele spielen mit einem minimalistischem Lebensstil. Warum interessiert das gerade jetzt so? War nicht eben noch Haben und Zeigen angesagt? Ich habe das kaum zu verdrängende Bauchgefühl, dass sich gerade ein Bauchgefühl verbreitet, beweglicher als bisher zu sein, könne bald wichtig sein. Ob es stimmt

Wie offen ist offen genug?

10. Apr. 2018 von Antje Garrels-Nikisch
Gestern las ich bei Spektrum.de ein Loblied, das ich gern mitsinge: Offenheit bringt weiter. Wie ich es hinkriege, offen zu sein, steht in dem Artikel: ich sollte latent weniger gehemmt sein, dann funktioniert's. Latente Hemmung hat Vorteile - "Damit Menschen effektiv denken und handeln können, lernen sie, was

Ökosystemexistenz?

9. Apr. 2018 von Antje Garrels-Nikisch
Wofür hältst du dich? Fragen können provozieren. Bei mir sollen sie das auch, ich stelle mir oft Fragen, die mich reizen. Oder lasse andere das tun. Reizvoll finde ich diese Sicht des Physikers Max Tegmark auf mich. Naja, nicht mich, sondern alle, die seine Worte lesen: "Während sich viele

Schwarmintelligenz?

7. Apr. 2018 von Antje Garrels-Nikisch
Zugegeben, es ist nicht immer blöd, wenn alle zugleich aus einem Impuls, der alle erfasst, das für die Meisten Richtige tun. Nicht immer werden Leute vor zu engen Zugängen erstickt oder totgetrampelt. Irgendwann in der Evolution ergab sich eine Abstimmungsform, die auch vorkommende Fälle von Schwarmblödsinn verhindern helfen konnte. Die

Erdsystemkompatibler werden?

5. Apr. 2018 von Antje Garrels-Nikisch
Anregende Idee Im Jahr 2001 publizierte Bernd Siebenhüner seine Dissertation Homo sustinens – Auf dem Weg zu einem Menschenbild der Nachhaltigkeit. Er rief damals auf: „eine tragfähige Konzeption menschlichen Handelns zu erarbeiten, auf deren Grundlage Institutionen entstehen können, die […] nachhaltiges Handeln, fördern und die Menschen in ihren diesbezüglichen Lern- und Entwicklungsschritten

Manipulier dich mal!

3. Apr. 2018 von Antje Garrels-Nikisch
Tu's allein. Um mehr in dem Du zu leben, als das du dich sehen willst, kannst du einiges tun! Skizziere dich, mal' dich dir aus, knete dich neu in Form oder texte dich in fiktivem Kontext. Oder mit Hilfe. Das kannst du natürlich ganz allein machen, aber tausendmal wirksamer ist

Preisfrage

31. März 2018 von Antje Garrels-Nikisch
"Was kostet ein sustainable you® Coaching?" "Was soll's denn leisten?" Generell In ökologischen Diskussionen ist oft die Rede von ehrlichen Preisen. Der Preis eines Coachings ist tatsächlich ein guter Ausgangspunkt, dessen nachhaltige Wirkung zu beeinflussen. In meinem Coaching müssen beide Seiten arbeiten. Der Preis muss leisten,

Blöde Fragen, klug gelebt

30. März 2018 von Antje Garrels-Nikisch
Blöde Fragen Lass' dir mal blöde Fragen stellen und versuche, sie klug zu beantworten. Oft geht das kürzer als wissenschaftlich erlaubt. Frage: Was ist Vertrauen? Mögliche Antwort: Emotionen lassen sich schneller teilen, als Gedanken durchdringen. Das Problem in diesem Fall ist, dass man allzu leicht Aussagen zustimmt, ohne sie mit

Wie willst du wirken?

29. März 2018 von Antje Garrels-Nikisch
Dass du dich an hohen Werten (Idealen) oder Zielen (Visionen) orientieren willst, reicht meist nicht, um so oft, wie du es wünschst, entsprechend deiner leuchtenden Vision zu handeln. Unsichtbare Faktoren können erheblich an hehren Zielen sägen. Der ziemlich oft unbemerkte Wunsch nach sozialer Belohnung – Freunde oder ein angehimmelter Mensch finden